top of page

A K T U E L L E S


Quelle: Deutschland Abo-Upgrade-Wochen 2021: Der AVV ist dabei! - AVV | Augsburger Verkehrs- & Tarifverbund (avv-augsburg.de)


Habt ihr vom Deutschland Abo Upgrade schon mal gehört? Für alle Studenten ist es ab 13. bis 26. September möglich mit dem Semesterticket deutschlandweit kostenlos mit dem Bus und Zug zu fahren. Dafür müsst ihr euch erstmal online registrieren (hier clicken). Ihr füllt das Formular aus, ihr bekommt eine Bestätigungsemail und nach paar Minuten bekommt ihr per E-Mail euren online Ticket. Ganz einfach und schnell und für zwei Wochen gültig. So ein Angebot sollte man natürlich ausnutzen und deswegen habe ich für euch eine Liste gemacht mit meinen drei Lieblingsstädten, die ich mit dem Ticket besuchen würde.


  1. Dresden, die Hauptstadt des Bundeslandes Sachsen, wäre meine erste Empfehlung an euch! Die ist eine große Stadt mit mehr als 500.000 Einwohner und ganz viele Sehenswürdigkeiten. Die Frauenkirche in Dresden ist ein Muss und natürlich auch die wunderschöne Schlösse wie das Residenzschloss, das Schloss Moritzburg und das Schloss und Park Pillnitz. Man sollte auch die Altstadt und Neustadt nicht verpassen! Falls ihr eine schöne Aussicht genießen wollt, dann der Turm der Kreuzkirche und der Dreikönigskirche wären dafür ideal. Das Nachtleben in Dresden ist auch immer aktiv gewesen (hoffentlich ist auch so geblieben trotz Corona). Man kann sowohl in der äußere Neustadt als auch im Stadtzentrum und im Industriegelände feiern gehen. Bitte informiert euch davor über die Corona Maßnahmen in Dresden. Man muss leider lange mit dem Zug fahren. Die einzige Möglichkeit damit ihr dahin für umsonst ankommt wäre von Oldenburg nach Hannover, dann von Hannover nach Goslar, von Goslar nach Halle (Saale), von Halle (Saale) nach Leipzig und dann von Leipzig nach Dresden. Das wäre insgesamt eine 8-stündige Reise. Natürlich sollte man da 2-3 Tage verbringen und übernachten, damit die Reise sich lohnt.

Quelle: Weiterbildung und Sprachtraining in Dresden | Berlitz


2. Köln ist meine Lieblingsstadt in Deutschland. Sie liegt im Westen direkt am Rhein und hat eine Million Einwohner. Der Kölner Dom ist die bekannteste Sehenswürdigkeit dort und nicht für umsonst. Die Kirche sieht von innen und außen wunderschön aus und wenn man sportlich unterwegs ist, könnte man auch ganz hoch gehen, um eine schöne Aussicht von Köln zu bekommen. Das Phantasialand liegt auch in Köln, einer der berühmtesten Freizeitpärke in Deutschland. Ich empfehle euch noch eine Runde mit dem Schiff am Rhein zu buchen, wenn das Wetter gut ist. Köln ist eine richtig große Stadt und dafür ist das Nachtleben dort wild! Informiert euch davor über die Corona Einschränkungen. Es gibt sehr viele Clubs und Bars und auch sehr viele Studenten, da die Stadt auch eine Uni-Stadt ist. Für Köln würde ich euch 2-3 Tage Aufenthalt empfehlen, damit ihr alle Sehenswürdigkeiten schafft. Nach Köln gibt es leider kein direkter Zug und man muss recht viel umsteigen, aber es lohnt sich. Der Weg wäre: von Oldenburg nach Bremen, von Bremen nach Osnabrück, von Osnabrück nach Duisburg und schließlich von Duisburg nach Köln. Gesamte Dauer: ungefähr 6 Stunden.


Quelle: © Stadt Köln


3. Berlin, die Hauptstadt Deutschlands, ist immer eine gute Wahl, auch wenn man schon mehrmals da war. Da die Stadt so groß ist und mit über 3,5 Millionen Menschen gibt es immer genug Sehenswürdigkeiten, Bars, Clubs und Restaurants zu entdecken. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wären der Brandenburger Tor, das Denkmal für die ermordeten Juden, die Berliner Mauer und die Museuminsel, die aus 5 Museen besteht. Es gibt viele Restaurants und Cafés mit Ausblick und am Wasser, die unbedingt zu empfehlen sind. Clubs und Bars gibt es in jedem Viertel, am besten sucht online, was euch gefällt. Der Weg nach Berlin wäre: von Oldenburg nach Hannover, von Hannover nach Wolfsburg, von Wolfsburg nach Stendal, von Stendal nach Rathenow und schließlich von Rathenow nach Berlin. Es wäre dann eine ungefähr 6-stündige Reise.


Quelle: © Shutterstock







4 Ansichten0 Kommentare

Wollt ihr auch die größten Städte Niedersachsens mit dem Semesterticket entdecken? Oder habt ihr auch Lust irgendwo in der Nähe zu reisen? Oder mögt ihr eher größere Städte und würdet ihr gerne eine kleine Reise organisieren? Egal aus welchem Grund ihr dahin möchtet, ich habe für euch eine Liste mit meinen 5 Lieblings große Städte Niedersachsens gemacht!

Quelle: Wikipedia: Niedersachsen


  1. Hannover ist die Hauptstadt des Niedersachsens mit ca. 530.000 Einwohner und dazu noch eine Unistadt. Mit dem Zug dauert es 2 Stunden und es gibt einen direkten Zug dahin. Da die Stadt so riesig ist, gibt es selbstverständlich ganz viele Sehenswürdigkeiten. Das neue und alte Rathaus, der Zoo, die Herrenhäuser Garten, die Altstadt und die Innenstadt sind von den wichtigsten. Die Innenstadt ist ideal für Shopping und Kaffee trinken und in der Altstadt befindet sich das alte Rathaus und die Marktkirche. Die Stadt bietet auch eine große Auswahl an Museen und Galerien! Die Stadt organisiert für Touristen kostenlose Stadttouren sowie kostenlose Rundgänge über Hannovers Kulturregion und der rote Faden Hannovers ist 4,2 km lang und führt durch die Innenstadt an den 36 wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt entlang. Für mehr Infos hat Hannover eine Touristik Seite, wo man alle deren Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten finden kann.

Quelle: Mapics - Fotolia.com


2. Osnabrück ist eine Großstadt in Niedersachsen mit 165.000 Einwohner und ca. 28.000 Studenten von der Universität und der Hochschule. Mit dem Zug dahin dauert es 1,5 Stunden und mit dem Auto ca. 1 Stunde. Die Stadt kann man ganz bequem zu Fuß entdecken. Der Markt ist der beliebteste Ort Osnabrücks. Da befindet sich das Rathaus, die Stadtwaage und die bunten Giebelhäuser. Die Altstadt in Osnabrück muss man auf jeden Fall noch besuchen! Da gibt’s morgens Galerien und abends ganz viele Kneipen und Bars. Das Osnabrücker Schloss mit seiner schönen Beleuchtung hat einen frei zugänglichen Garten. Andere Sehenswürdigkeiten wären noch der botanische Garten der Universität und der Osnabrücker Zoo. Für Shopping Fans wäre Osnabrück auch ideal, da das Zentrum eine große Vielfalt an Geschäften verfügt.


Quelle: © Estela Nuñez Hidalgo/unsplash.com


3. Braunschweig ist eine große Stadt im Südosten mit ca. 250.000 Einwohner. Sie ist eine lebendige Kultur- und Einkaufsstadt. Am beliebtesten ist der Burgplatz in der Innenstadt mit den herrlichen Fachwerkhäuschen und der Schloss Arkaden direkt gegenüber von Geschäften und Cafés. Die Stadt hat sehr viele Museen und Kirchen, die zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen wie zum Beispiel das Herzog Anton-Ulrich-Museum, der Brunswick Cathedral, der Schloss Richmond und das staatliche Naturhistorisches Museum. Die Großstadt hat eine technische Universität mit ungefähr 20.000 Studenten und zahlreiche Studiengänge. Leider gibt es kein direkter Bus nach Braunschweig, sondern man muss in Hannover umsteigen. Die gesamte Fahrt 2 Stunden und 40 Minuten.

Quelle: Braunschweig City Lower Saxony - Free photo on Pixabay


4. Göttingen ist eine Universitätsstadt in Niedersachsen mit ca. 120.000 Einwohner und ca. 30.000 Studenten. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen das alte Rathaus, die Johanniskirche, die Gänseliesel Brunnen und die Paulinerkirche. Die Stadt Göttingen bietet euch wöchentlich interessante Stadtrundgänge und Stadtführungen für Gruppen an. Ab 24 Juli findet das Göttinger Kultursommer statt mit einem abwechslungsreichen Programm an Theater, Literatur und Musikveranstaltungen. Mehr Infos dazu findet ihr online. Göttingen hat 4 Hauptstraßen zum Shoppen und zum Kaffee trinken. Nach Göttingen mit dem Zug dauert es ungefähr 3 Stunden, da man in Hannover umsteigen muss.

Quelle: Lars Gerhardts


5. Wolfsburg eine Stadt im Ostniedersachsen mit ca. 120.000 Einwohner. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen die Autostadt, ein Spezialmuseum, das Volkswagen Auto Museum, das Science Center phaeno, das Planetarium und der Schloss Wolfsburgs. Einige der bekanntesten Seen da für den Sommer sind der Allersee und der Tankumsee. Die Stadt hat zwar keine Universität, aber sie hat eine Hochschule für Angewandte Wissenschaften und die Autouni von VW. Die Fahrt dahin dauert es wie bei Göttingen 3 Stunden, da man in Hannover umsteigen muss.


Quelle: Autostadt Wolfsburg,24. Januar 2019 von Thomas Frank in Ausflugsziele, Branchen-News



3 Ansichten0 Kommentare

Sommer ist offiziell da und die Uni Ferien auch! Bestimmt viele von euch wollen schon kleine Ausflüge mit Freunden in der Nähe von Oldenburg planen. Ich habe deswegen für euch alle eine Liste vorbereitet, mit schönen Städten in der Nähe von Oldenburg, die ihr mit dem Semesterticket für umsonst besuchen könnt.


Quelle: Calado - Fotolia


1. Cuxhaven ist eine kleine Stadt und wie man von dem Namen versteht auch ein Hafen-City und daher direkt am See. Die Stadt hat 48,000 Bürger, viele Museen und sehr schöne Kirchen. Aber das Highlight ist natürlich das Meer mit dem Sand, wo man schwimmen gehen kann oder sich unter der Sonne liegen kann. Da das Meer in Cuxhaven ein Wattenmeer ist, muss man vorsichtiger sein, wann man zu Besuch dahin geht, da das Wasser für paar Stunden geht und dann wieder zurückkommt. Falls euch der Ort sehr gefällt, könnt ihr auch eine Ferienwohnung oder ein Zimmer im Hotel buchen. Mit dem Zug dauert es ungefähr zwei Stunden, da man mehrmals umsteigen muss.


Quelle: Meer - Meer (cuxhaven.de)


2. Wilhelmshaven hat 75,000 Bewohner und ist ein perfekter Ort zum Urlaub machen oder einfach für einen Ausflug. Wie die letzte Stadt Wilhelmshaven ist auch ein Hafen-City, direkt am Meer und daher ein sehr touristisches Gebiet. Wenn ich da zu Besuch bin, probiere ich immer das Essen im Restaurant, da die frischen Fische anbieten. Online bei deren Touristik Webseite kann man Stadtführungen finden zum Beispiel mit dem Bus, zu Fuß, am Hafen und auch mit einem Boot. Für die Preisen bitte online gucken. Die Stadt bietet noch Wasser Aktivitäten wie Kajak, Stand up Paddling, Surfing usw. Von Oldenburg nach Wilhelmshaven gibt es einen direkten Zug und die Strecke dauert weniger als eine Stunde.


Quelle: Rainer Ganske


3. Groningen liegt zwar nicht direkt am Meer, aber es ist eine schöne Uni-Stadt. Obwohl Groningen in den Niederlanden ist, darf man mit dem Semesterticket umsonst dahin gehen. Die Stadt hat 233,000 Bewohner, eine große Universität, viele Museen und ist auch eine Fahrrad Stadt. Shopping gehen ist ein Muss in Groningen, da die mehr Läden haben als in Oldenburg. Wenn ich da bin, brauche ich kein Bus, um die Stadt zu entdecken. Zu Fuß sollte es reichen. Es lohnt sich das Zentrum zu besuchen und auch die Grote Markt. Die Strecke sollte zwei Stunden dauern und man nimmt einen Zug und einen Bus.


Quelle: ©mahmod 5cy/Shutterstock.com


4. Dangast gehört zu Varel und hat 550 Bewohner. Obwohl die Stadt so klein ist, ist sie sehr beliebt zwischen Oldenburgern, da es mit dem Bus dahin eine Stunde dauert. In Dangast befindet sich einen 2km lang See, wo man die sonnigen Tage genießen kann. Die bieten Strankörbe zum Vermieten an, wo man die Sonne genießen kann, ohne auf Sand zu liegen. Dangast hat auch ein öffentliches Schwimmbad heißt DanGastQuellBad: kein Corona Test und keine Reservierung erforderlich. Dangast ist auch ideal für Camping Fans: ihr braucht nur ein Zelt und den Camping Pass zu kaufen. Für die Preisen könnt ihr online suchen.



Quelle: Varel Dangast: Badestrand – Ostfriesland | Nordsee – Landkreis Friesland

1 Ansicht0 Kommentare
bottom of page