top of page

Spenden für die Ukraine!


Quelle: Reuters


Wie ihr alle schon mitbekommen habt, wird Ukraine seit fast einer Woche von Russland attackiert. Dieser Konflikt hat uns alle bewegt. Viele Europäer protestieren, um ihre Solidarität zu zeigen. Unter solchen Umständen reichen die Demos aber nicht! Spendenaktionen sind gerade sehr wichtig, um das ukrainische Volk zu unterstützen. Es gibt gerade online sehr viele Seiten, wodurch man spenden kann. Ich habe eine Liste mit meinen Favoriten gemacht.


1. Caritas ist eine von den größten Organisationen in Deutschland. Die helfen innerhalb Deutschlands und weltweit. Für Ukraine haben die eine Spendenaktion veröffentlicht (PayPal vorhanden) unter dem Link:

https://www.caritas-international.de/hilfeweltweit/europa/ukraine/inlandsvertriebene Auf die Seite kann man auch sehen, wofür das Geld investiert wird. Caritas stellt Decken, warme Mahlzeiten, geschützten Platz zum Schlafen, Hygieneprodukte, Psychologen für traumatisierte Personen usw.

2. Falls du in Oldenburg wohnst und Babynahrung. Schlafsäcke, Medikamente, Nüsse, Wasser usw spenden möchtest, dann kannst du es bei Cloppenburger Str. 275 in Oldenburg machen. Montags-Freitags von 10-12 und 15-18 und Samstags von 10-13. Die Gruppe heißt: ,,Oldenburg hilft der Ukraine‘‘ und die Ehrenamtliche da haben schon eine Webseite und eine Facebook Gruppe erstellt: https://www.oldenburghilftderukraine.de/ , (2) Oldenburg hilft der Ukraine | Facebook

3. Falls du aber in der Nähre von der Uni wohnst, dann kannst du auch die Spendensachen im Raum M1-164 bei AStA in der Mensa Ulhornsweg am Mittwoch und Donnerstag von 11-15 abgeben. Die gespendeten Sachen werden dann an die ,,Oldenburg hilft der Ukraine‘‘ weitergegeben.

4. Johanniter ist auch eine von den bekanntesten Organisationen in Deutschland. Neulich haben die ein Konto für Ukraine eröffnet: OLB Bank Oldenburg, IBAN: DE11 2803 0300 8785 0202 00. Verwendungszweck: Ukraine-Hilfe

5. Es gibt zuallerletzt eine Webseite mit ganz vielen unterschiedlichen Links zum Spenden. Dadurch kann man für Medikamente, ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, Veteranen*innen und Hilfe für Kinder spenden. Die Seite ist unter https://ukrainewar.carrd.co/ zu finden.


Das wichtigste gerade ist, dass wir alle zusammenhalten, an Demos teilnehmen, spenden, ehrenamtlich engagieren und positiv bleiben! Wir hoffen, dass alles bald zu einem Ende kommt!



33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page