top of page

Verlängerung der Regelstudienzeit// extension of the standard period of study


In diesem Blogpost wollen wir Euch darüber informieren, was genau man unter der Regelstudienzeit versteht und welche Änderungen (Pandemie bedingt) eingeführt worden sind. Außerdem wollen wir Euch einen Überblick über die damit zusammenhängenden Aspekte geben.

(© Büro Lesemann, Christian Degener)

(You can also have a look at the English Version below).


Was genau ist mit der Regelstudienzeit gemeint?


Allgemein bezeichnet die Regelstudienzeit die Zeitspanne, in der du dein Studium im Idealfall absolvierst. Im Normalfall geht bei einem Bachelorstudium an einer deutschen Universität oder Hochschule von sechs Semestern Regelstudienzeit aus und bei einem Master von vier Semestern. Insgesamt ergibt das bei einem Bachelor und anschließenden Masterstudium also zehn Semester Regelstudienzeit. Die Regelstudienzeit kann aber je nach Studiengang variieren, genauere Informationen dazu findest du in deiner jeweiligen Prüfungsordnung. Obwohl die Regelstudienzeit als ein Anhaltspunkt fungiert, an dem man sich orientieren kann, studiert die Mehrheit der Studierenden länger und überschreitet somit die Regelstudienzeit. Es ist also kein Problem, wenn du ein bis sechs Semester (in Niedersachsen) länger benötigst, um deinen Studienabschluss zu machen.


Diese Statistik aus dem Jahr 2019 zeigt den prozentualen Anteil der Studierenden in Deutschland, die ihr Studium in der Regelstudienzeit absolvieren. Wie man dem Schaubild entnehmen kann, beenden lediglich 31,4 % ihr Studium an Universitäten innerhalb der Regelstudienzeit.


Langzeitstudiengebühren


Wie aus der Statistik ersichtlich wurde, ist es also gar kein Problem, wenn du ein paar Semester länger für dein Studium benötigst. Für Studierende, die mehr als sechs Semester länger benötigen um ihren Abschluss zu machen, fallen dann allerdings in Niedersachsen die Langzeitstudiengebühren an ( nach Ablauf der Regelstudienzeit + sechs Semester). Die Zusatzkosten belaufen sich auf +500 Euro pro Semester.


Neue Regelungen (Verlängerung der Regelstudienzeit)


Im Landtag wurde Pandemie-bedingt eine neue Regelung beschlossen, die seit dem SoSe 2020 bis zum jetzigen Semester (SoSe 2021) gilt. Die Regelstudienzeit wird um ein Semester verlängert. Das wirkt sich auch auf die Bafög Höchstdauer aus: Studierende, die Bafög erhalten, sind ein Semester länger Bafög berechtigt (solange sie sich in der Regelstudienzeit befinden). Du erhältst vom Studierendenwerk einen Bescheid ausgestellt.


Hier sind nochmal alle neuen Regelungen auf einen Blick zu sehen.

Die neuen Regelungen beinhalten auch, dass diejenigen Studierenden einen Antrag stellen können, und ihre Langzeitstudiengebühren zurück erstattet bekommen und ihre Bafög-Verlängerung erhalten, wenn sie vor dem SoSe 2019 noch nicht die Regelstudienzeit überschritten haben. Nur dann sind sie berechtigt, die Zahlungen zurück erstattet zu bekommen.


Es können noch weitere Informationen und neue Regelungen folgen, über die wir euch dann umgehend informieren werden.


Kleiner Tipp für internationale Studierende:


Studierende können einen Antrag auf Erlass der Langzeitstudiengebühren stellen. Internationale Studierende können diesen Härtefallantrag stellen, wenn sie zu Beginn ihres Studiums Deutschkurse besucht haben, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Dieser Antrag muss allerdings bis spätestens einen Monat nach Vorlesungsende beim Immatrikulationsamt eingereicht werden. Der Antrag muss eine ausführliche Begründung beinhalten, weshalb man (Pandemiebedingt) nur eingeschränkt studieren konnte. Man muss auch seinen weiteren Studienverlaufsplan einreichen. Internationale Studierende können sich in ihrem Antrag auf § 13 NHG berufen: Der Antrag kann für die Dauer der Deutschkurse und für maximal zwei Semester bewilligt werden. Als Kriterien gelten:

  1. Wenn man kein Studienguthaben mehr hat

  2. Wenn man kurz vor seinem Studienabschluss steht (wenn ihr also beispielsweise nur noch ein Semester mit der Abschlussarbeit vor Euch habt)

  3. Oder wenn man sich nachweislich (Kontoauszüge) in einer finanziellen Notlage befindet

Für mehr Informationen und Tipps stehen wir Euch gerne zu Verfügung. Ihr könnt uns jederzeit mit Eurem Anliegen unter hgas@uol.de kontaktieren.


Extension of the standard period of study


In this post we want to inform you about the possibilities for the extension of the standard period of study. Due to the pandemic, there have been some new regulations and options, we want to update you on. Some of the modifications are especially interesting for international students at the university.


What specifily means standard period of study?


In general, the term standard period of study refers to the period of time you would accomplish your studies ideally. In Germany usually the standard period of study for the Bachelor degree is 6 Semesters and the one for the master degree is (sometimes 2) but in general 4 semsters. Both degrees considered this means 10 semesters in total. However, the standard period of study can vary depending on your course of study. You can always find specific information about your standard period of study in your examination regulations on the website of the university and your course of study. Even tough the standard period of study acts as an indication, one that can be helpful to orientate oneself, the majority of students exceeds a certain number of semsters. Therefore it's not problematic at all, if you need more semesters to finish your degree (in general, you can study up to 6 more semesters in Niedersachsen without financial consequences).


In the statitics above you can see, that only 31,4 % of students finish their degrees on german universities within the standard period of study.


Fees for long-term students


In general it won't cause any problems or trouble, if you need some more time/semesters to finish your studies. Nevertheless, there is a certain point, where the situation is changing and the tuition fees will rise. This happens, when you study more than 6 semesters longer than the standard period of study (after the standard period of study ends + 6 semesters). Some universities in Niedersachsen charge around 500 euros per semester for those students who took more than the standards period of study + 6 semesters. The Carl von Ossietzky university is one of them. Due to the pandemic there are some new regulations that have a positive (financial) impact on the situation of long-term students and international students as well, as we will list below.


New regulations (extension of the standard period of study)


The ministers of Niedersachsen recently adopted proposals and subsequently new regulations for the extension of the standard period of study. These regulations are valid since SoSe 2020 until the end of the summer semester 2021 (SoSe2021). The main substance of these new regulations is the extension of the standard period of study by one semester in general. This is also important to know for those of you, who receive Bafög, because you will be given Bafög for one more semester (usual standard period of study + 1 semester). The LandesAsten Konferent of Niedersachsen is trying to get more benefits for students in Niedersachsen. They are updating their website frequently, if you are interested, you can have look on their website: LAK Niedersachsen – LandesAstenKonferenz Niedersachsen (lak-niedersachsen.de)




In the FAQ picture above you can get an overview of the main content of the new regulations for students. The extension of the standard period of study is also called Solidarsemester. You can always find more information on the following website: www.solidarsemester.de.


The new regulations contain that all students are entitled to file an application for requesting reimbursement of their taxes for long-term students. If they have paid 500 euro last summer semester 2020, or for the WiSe 2020/21 they are entitled to get their taxes back (only of they haven't exceeded the standard period of time in 2019).


Little hint for all international students:


International students shall be authorized to make a request for an additional hardship application, if they participated in a german language course during the beginning of their study, to improve their language skills. You have to sumbit your hardship application until one month after the end of lectures at the Immatrikaulationsamt of the university. The hardship application must contain a justification why you were only able to study restricted (due to the pandemic). You also have to add a plan of your further study courses. International students are able to refer to § 13 NHG: The hardship application can be authorised for the time of the language course up until 2 semesters.


The following aspects shall apply as criteria:

  1. If you don't have any fees in credit left

  2. If you nearly finished your studying

  3. If you have any financial difficulties.

You can request for this hardship application if you are a long-term student - if your application has been allotted by the Immatrikualtionsamt of the university, you won't have to pay the taxes for long-term students.


If you have any more question or of you need any help with your application, always feel free and don't hesitate to contact us via Email hgas@uol.de anytime!


We hope you all have a good start in the new week!


11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page